top of page

Do., 12. Sept.

|

Museumspark Rüdersdorf

Reihe: Erzählcafé – Tagebau

Reihe: Erzählcafé – Tagebau
Reihe: Erzählcafé – Tagebau

Zeit & Ort

12. Sept. 2024, 14:00

Museumspark Rüdersdorf, Heinitzstraße 9, 15562 Rüdersdorf bei Berlin, Deutschland

Veranstaltung

Willkommen zu unserem Erzählcafé

Im Erzählcafé haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen (ehemaligen) Angestellten aus den Rüdersdorfer Betrieben auszutauschen. Es bietet einen Raum, für Gespräche über Erlebnisse und Arbeit in den Betrieben. Wie bewerten Sie die Zeit rückblickend? Wie hat die Zeit Ihr Leben beeinflusst? Wie geht es den Betrieben heute und wie wird es mit den Betrieben perspektivisch weitergehen?

Wir freuen uns, Sie unter dem Dach eines der ehemaligen Steigerhäuser begrüßen zu dürfen: Bei Keksen, Tee und Kaffee möchten wir Sie dazu einladen, in ›Erinnerungen zu schwelgen‹, Fotografien oder Filme anzuschauen und in die Vergangenheit zu blicken. Dabei kommen Sie selbst zu Wort – berichten über Ihre Zeit im Betrieb oder lauschen einfach den Berichten alter Bekannter.

Das vierte Erzählcafé unter dem Titel Erzählcafé Tagebau findet am 12. September 2024, von 14 bis 16 Uhr in der Heinitzstraße 42 statt.

Der Tagebau von Rüdersdorf gehört zu den ältesten noch aktiven in Deutschland. Seit 1254 wird hier Kalkstein abgebaut. Der Transport des Kalksteins und die Abbautechniken haben sich über die Jahrhunderte hinweg verändert: während es früher noch harte körperliche Arbeit war den Kalkstein zu gewinnen, so werden heute die modernsten Abbautechniken verwendet. In welchen Bereich haben Sie im Tagebau oder im Abraum gearbeitet?

Wir freuen uns auf Sie!

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erwünscht unter kasse@museumspark.de. Sie können mit Ihrem PKW über die Kasse des Museumsparks in den Park fahren und am Parkplatz beim Tiergehege parken.

Organisiert von Thomas Schad, Historiker des Museumsparks gemeinsam mit Richard Thielemann, ehemaliger Abteilungsleiter für den Abbau und das Sprengwesen im Tagebau, und Volker Rahn, ehemaliger Tagebauleiter.

Teile diese Veranstaltung

bottom of page