top of page

Mo., 29. Mai

|

Museumspark Rüdersdorf

Jedermann

Jedermann
Jedermann

Zeit & Ort

29. Mai 2023, 16:00

Museumspark Rüdersdorf , Heinitzstraße 9, 15562 Rüdersdorf bei Berlin, Deutschland

Veranstaltung

„Jedermann“ vor der Kulisse der Schachtofenbatterie

Der Klassiker von Hugo von Hofmannsthal im Museumspark

Einen ganz besonderen Spielort haben sich die Macher der regionalen „Jedermann“-Inszenierung am Pfingstmontag um 16 Uhr ausgesucht: An der Schachtofenbatterie, der „Kathedrale des Kalks“ mit ihren 19 Schornsteinen, führt Stephen Ruebsam mit Regisseur Stephan Wapenhans die in Altlandsberg begonnene Tradition des regionalen Festspiels fort. Wie schon an der Schlosskirche, begeistert das Ensemble rund um den „Jedermann“ Michael Ostertag und den „Tod“ Knut Eichhorn sowie die „Buhlschaft“ Heike Schmandt mit einer frischen, bunten Inszenierung des Klassikers – mit eigens komponierter Musik von Thomas Heyn. „Das Besondere ist ja der Festspielcharakter mit der großen regionalen Beteiligung auch vom Amateurtheater,“ erklärt Museumspark-Chef Stephen Ruebsam. „Ab diesem Jahr präsentieren wir das Stück von Hugo von Hofmannsthal jeden Sommer im wundervollen Ambiente des Museumsparks.“ Für das Event öffnet der Park das hintere Tor an der Vogelsdorfer Straße, damit auch der Parkplatz im hinteren Teil genutzt werden kann.

Seinen Ursprung hat der „Jedermann“ von Hofmannsthal im englischen Mysterienspiel „Everyman“ aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Aber auch Elemente der „Comedi“ von Hans Sachs und des Minnegesangs haben in der Geschichte des Jedermann ihren Platz gefunden. Der Tod will den wohlhabenden Jedermann holen und vor seinen Schöpfer führen. Niemand will Jedermann auf diesem Weg begleiten, weder seine Freunde noch sein Vermögen. Er bereut schließlich sein ausschweifendes Leben und tut Buße, wonach ihm Gottes Gnade zuteilwird.  Fast alles, was unser Menschenleben beeinflusst – Mut oder Angst, Hingabe, Trotz, Neugier oder Ignoranz werden im „Jedermann“ in den Fokus gerückt oder sogar personifiziert. Der Tod, Mammon, der Glaube und andere abstrakte Begriffe treten als Figuren auf. Wann hinterfragen wir, wie wir unser Leben gelebt haben? Wann haben wir das Gefühl, uns wirklich rechtfertigen zu müssen? In dem Moment, in dem Jedermann an der Schwelle zum Tod steht. Gnade, Hoffnung, unsere Buhlschaft, der Glaube, sogar die Mutter und viele der Menschen, die wir entweder unterstützt oder links liegen gelassen haben, tauchen wieder auf und zeichnen ein Bild unseres Lebens. Der Jedermann steckt mit seinen Farben, Zweifeln, Hoffnungen oder Sehnsüchten in jedem von uns.  Vielleicht ist das Stück von Hofmannsthal auch deshalb eines der erfolgreichsten und bekanntesten im deutschsprachigen Theater. Erstmals vom großen Max Reinhardt 1911 in Berlin inszeniert, wird es bei den von Hofmannsthal und Reinhardt ins Leben gerufenen Salzburger Festspielen seit 1920 jedes Jahr aufgeführt. Vor der einzigartigen Kulisse der Schachtofenbatterie inszeniert der Museumspark Rüdersdorf von nun an den „Jedermann“ und zollt damit diesem wundervollen, tiefgründigen Theaterstoff und seinem Autor Tribut.

Pfingstmontag, 29. Mai 2023 um 16 Uhr an der Schachtofenbatterie

Tickets im VVK: 25,- Euro; erhältlich an den Kassen im Museumspark und Kulturhaus Rüdersdorf, an allen Vorverkaufsstellen und online zzgl. Gebühren Abendkasse: 29,- Euro

Tickethotline: 033638 799797

Museumspark Rüdersdorf

Heinitzstraße 9

15562 Rüdersdorf bei Berlin

Tram 88

Vom Haupteingang des Museumsparks in der Heinitzstraße 9 sind es etwa 800 Meter Fußweg zur Schachtofenbatterie, deswegen ist an dem Nachmittag auch der Parkplatz im hinteren Teil des Museumsparks geöffnet, zu dem die Zufahrt über die Vogelsdorfer Straße erfolgt.

Teile diese Veranstaltung

bottom of page