Sa., 20. Jan. | Kulturhaus Martin Andersen Nexö

Finissage mit Live-Musik "Amadea Trio"

Zum Abschluss Ihrer Ausstellung im Kulturhaus laden die Künstler zu einem Konzert des „Amadea Trio“ mit Saxophon, Bass und Gitarre ins Foyer des Kulturhauses ein: Am 20. Januar 2018 um 18 Uhr spielen Amadea Leonore (Alt-Saxophon), Sergio Marinaro (Bass) und David Dessert (Gitarre) zur Finissage auf.
Anmeldung abgeschlossen
Finissage mit Live-Musik "Amadea Trio"

Zeit & Ort

20. Jan. 2018, 18:00
Kulturhaus Martin Andersen Nexö, Kalkberger Pl. 31, 15562 Rüdersdorf bei Berlin, Deutschland

Veranstaltung

Internationale Kunst im Kulturhaus

Künstlergruppe aus drei Ländern zeigt Werke im Treppenhaus

Schon vor knapp 60 Jahren kamen die Planer des Rüdersdorfer Kulturhauses auf die Idee, im Foyer und Treppenhaus nicht schnöde, sozialisitische Massenware zu verbauen, sondern Kunstschmied Fritz Kühn, den meisten wohl vom Brunnen des Strausberger Platzes in Berlin bekannt, Intarsien und Treppengeländer gestalten zu lassen. An diese Kunstschmiedearbeiten können sich Besucher nun seit Oktober lehnen, um die farbenfrohe, illustrative sowie abstrakte Kunst von Amadea Leonore, Azra Etemoski und Gilbert Brüning zu betrachten.

Amadea Leonore zeigt Illustrationen, sie ist in Tel Aviv geboren und studierte Opernsängerin und Saxophonistin. Bosnisch-mazedonische Wurzeln hat Azra Etemoski, die seit dem Krieg in ihrem Heimatland in Berlin lebt. Ihre unpathetisch-heiteren Bilder im Stil naiver Malerei erzählen viel von Energie und Lebensfreude. Ganz abstrakt und überraschend farbig sind die expressiven Bilder vom dritten im Bunde, dem Berliner Gilbert Brüning. Er hat an der Viadrina in Frakfurt (Oder), Buenos Aires und Krakau studiert. Inspiriert sind seine Werke vor allem durch seine vielen Reisen durch Südostasien. Brüning ist auch Mitinitiator des Koreanisch-Deutschen Kunstfestes „Brückenkunst“, deren Künstler ab dem 20.7.2018 im Bohlenbinderdach des Museumsparks in Rüdersdorf zeitgenössische deutsche und koreanische Kunst ausstellen.