Quelle: MOZ, 07. Mai 2021, 17:00 Uhr, Rüdersdorf, Von Uwe Sprange, Sreenshoot Museumspark



Winzer will Tradition des Weinanbaus in Rüdersdorf aufleben lassen

Wenn alles klappt, könnte die Gemeinde Rüdersdorf neben Bergbau, Kultur und Gesundheit bald auch durch Weinbau von sich reden machen. Ein Sachse schickt sich an, dies zu verwirklichen.


Ein kleiner rosafarbener Fleck auf einer Karte im Internet hat letztlich alles ins Rollen gebracht. Der weist nämlich im sogenannten Geoatlas darauf hin, dass in Rüdersdorf Muschelkalk bis an die Oberfläche reicht.


Hier geht es weiter.

1 Ansicht0 Kommentare

Bergfest im Museumspark

Gemeinsame Pressemitteilung der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin und der Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf

Traditionelles Rüdersdorfer Bergfest 2021 ab- gesagt Rüdersdorf bei Berlin – Im Jahr 2021 entfällt das Bergfest in der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin.


Die nächste Auflage des ältesten Volksfestes Brandenburgs findet vom 1. bis 3. Juli 2022 statt.

Angesichts der noch immer unsicheren pandemischen Lage sowie der geringen Pla- nungssicherheit haben sich die Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin, die Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf sowie der Bergbauverein Rüdersdorf 1990 e.V. schweren Herzens dazu entschlossen, das Bergfest auch in diesem Jahr abzusagen. Bereits im letzten Jahr fiel die Veranstaltung aus.



Zur Absage erklärt Bürgermeisterin Sabine Löser: „Ich bedauere zutiefst, dass wir auch in diesem Jahr auf unser Bergfest verzichten müssen. Das Bergfest lockt jedes Jahr Menschen aus nah und fern nach Rüdersdorf – der Aufzug der Bergleute mit Geleucht sowie das Konzert der Bergkapelle sind die Highlights, denen viele Men- schen in Rüdersdorf bereits das ganze Jahr entgegen fiebern. Aber wir blicken nach vorn und werden uns umso intensiver auf das kommende Bergfest vorbereiten.“


Unabhängig von der nun notwendigen Absage blickt der Geschäftsführer der Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf, Prof. Dr. Frank Schaal, optimistisch in die Zukunft. Abhängig von möglichen weiteren Lockerungen hat man bereits jetzt diverse Veran- staltungsformate vorbereitet, die man unter Einhaltung der Corona-Auflagen durchführen kann.


Hierzu erläutert der Geschäftsführer der Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf, Prof. Dr. Frank Schaal: „Wir werden einige Formate umsetzen. Allerdings nur Open Air. Ich gehe davon aus, dass wir ab Mitte Juli in eine halbwegs normale Phase eintreten können, wenngleich wir auch mit Beschränkungen im Bereich der möglichen Besucherzahlen rechnen müssen. Dennoch freuen wir uns auf eine Saison mit schö- nen Events wie den Museumsnächten, dem Familientag und unsere Rüdersdorfer KulturZeit.“

Sowohl die Mitglieder des Bergbauvereins Rüdersdorf 1990 e.V. als auch der Bergka- pelle Rüdersdorf e.V. bereiten sich in der Regel monatelang auf das Bergfest vor, in- dem sie proben und abwechslungsreiches Programm einstudieren, um jedes Jahr aufs Neue die Gäste des Bergfestes zu begeistern. Der Vorsitzende des Bergbauvereins Rüdersdorf e.V. Steffen Zwickirsch führt dazu aus: „Mit dem Bergfest im Jahr 1841, anlässlich des Besuchs von Friedrich Wilhelm IV in Rüdersdorf begann eine langjäh- rige Tradition der Ehrung und Würdigung des bergmännischen Berufsstandes. In der Folgezeit fanden Knappschaftsfeste und Bergfeste bis zum Jahr 1939 statt. Der Berg- bauverein führt die Tradition weiter und gestaltet seit 1991 die Eröffnungsveranstaltung des jährlichen Bergfestes. Damit wird die Rolle des Rüdersdorfer Kalksteinbergbaus hinsichtlich seiner Bedeutung für die Entwicklung der Stadt Berlin, des Landes Bran- denburg und darüber hinaus verdeutlicht. Wir sind voller Hoffnung auch zukünftig zur Rüdersdorfer Bergbautradition beitragen zu können.“


Das Bergfest findet jährlich am 1. Juliwochenende statt. Überdies verfügt Rüdersdorfüber eine lange Bergbautradition. Der erste Nachweis über hiesigen Kalksteinbergbau geht auf das Jahr 1254 zurück, seit rund 400 Jahren wird in dem Ort Kalk gebrannt und seit circa 130 Jahren Zement hergestellt.


Ansprechpersonen Nachfrage zu allgemeiner Pressearbeit und Angelegenheiten der Gemeinde: Sabine Löser, Bürgermeisterin Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin - Erreichbar über: Pressesprecher Alexander Reetz: 033638 85 302


PRESSEMITTEILUNG Nr. 2021/12

2021_12_PM_Traditionelles Rüdersdorfer B
.
• 228KB

3 Ansichten0 Kommentare

Dr. Sabine Buder begrüßt am Muttertag, Sonntag 14.00 Uhr mit Blumen die Gäste des Museumsparks


Viele Mütter freuen sich dann über Blumen. Auch im Museumspark Rüdersdorf darf man sich auf Blumen freuen. Nicht nur, weil dort gerade viele Blumen zu sehen sind. Dieses Mal darf man sich die Blumen mit nachhause nehmen.


Denn die Direktkandidatin für den Deutschen Bundestag, Frau Dr. Sabine Buder, verteilt am Sonntag, den 9. Mai ab 14.00 Uhr Blumen an die Gäste des Museumsparks.


Und schönes Wetter soll es noch zusätzlich geben.... Also: Nix wie hin!


55 Ansichten0 Kommentare

NEWS. BLOG. VIDEO.

Geöffnet von März bis November täglich

von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Dezember bis Februar  von Dienstag bis Sonntag

von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr  

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon
reservix.png

© 2021 Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf