Drucken
 

Wasser, wandern und Bergbaukultur

 

0175

 

Rüdersdorf bei Berlin ist eine Reise wert. Das dachte wohl schon Theodor Fontane, als er 1887 seinen Dichterurlaub im Seebad Rüdersdorf am Kalksee verbrachte und von der „tiefen Stille der Natur“ schwärmte. Hier kann man – 30 km von Berlin entfernt – die Seele baumeln lassen, wandern, radeln, baden, Boot fahren oder reiten. 
Die ca. 15.300 Einwohner umfassende Gemeinde mit ihren Ortsteilen Hennickendorf, Herzfelde und Lichtenow streckt sich lang und liegt eingebettet in einer zauberhaften Landschaft mit weiten Waldflächen und glasklaren Seen. Von Berlin Friedrichshagen erreicht man Rüdersdorf mit der nostalgischen Tram 88 in ca. 25 Minuten – sie ist eine der schnellsten Straßenbahnlinen Deutschlands und ca. 100 Jahre alt.